Innovationen tragen unser inhabergeführtes Unternehmen seit Jahrzehnten. Gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten wir seit vielen Jahren an der Entwicklung neuer Lösungen für Technik & Logistik. Getreu unserem Motto: Die Visionen von heute sind der Alltag von morgen!

Add2Log - Die Plattform für dezentrale Produktion auf Basis additiver Fertigung und agiler Logistik

Das Ziel des Projekts „Add2Log“ besteht darin, die Potenziale von einer dezentralen, additiven Fertigung und agiler Logistik auf einer Plattform zu vernetzten. Diese unternehmensübergreifende, softwarebasierte Plattform übernimmt die zentralen Koordinationsfunktionen für ein neu entstehendes Wertschöpfungsnetzwerk zwischen Produzenten, Logistikern und Dritten.

Die Potenziale der additiven Fertigung können durch die Digitalisierung erst vollständig genutzt werden. Daher findet in den letzten Jahren eine verstärkte Anwendung der additiven Fertigung als vollwertiger Ersatz für konventionelle Fertigungsverfahren statt.Herstellungs- und Lieferzeiten sowie Logistik und Produktqualität können grundlegend optimiert werden, wenn das Wertschöpfungsnetzwerk funktionsfähig aufgebaut und verknüpft ist.

Die Plattform Add2Log soll als Schnittstelle zwischen Produktentwicklern, Produzenten, Logistikern und Dritten agieren und die Potenziale der additiven Fertigung und agiler Logistik vereinen. Im Projekt soll der Produzent die Konstruktionsdaten sowie die Lieferbedingungen für die Plattform bereitstellen. Unter Betrachtung der Auslastung und Lieferwege des dezentralen additiven Fertigungshubs wird die Plattform Produktionsaufträge in das Netzwerk einspeisen und parallel den Transport der Teile zu dem Empfänger beauftragen.

Projektlaufzeit: 01.03.2017 – 29.02.2020

KoLibRi

Ziel des Forschungsprojektes KoLibRi ist die Entwicklung eines Optimierungs- und Steuerungssystems für mobile Endgeräte, dass die Zustellorte- und Zeiten von Ersatzteilen dynamisch zwischen den Monteuren und Zulieferern plant und kommuniziert.

Im Fokus des TOP-Vorhabens steht die Entwicklung eines räumlich und zeitlich hochflexiblen Liefersystems für Technikerbelieferungen im Kurier-/Expressverfahren, in welchem unter Berücksichtigung der Einsatzplanung, Fahrtwege und Bestände der beteiligten Akteure, weiterer neutraler Übergabepunkte und externer Faktoren, eine optimierte Gesamtleistung und Ressourceneffizienz erreicht werden kann.

Auf Basis dieses Modells sollen Algorithmen entwickelt werden, mit denen die unternehmensübergreifende Tourenplanung optimiert werden kann. Für die Erhebung der für die Planung notwendigen Daten und die Steuerung der Akteure auf Basis des Planungsergebnisses wird im Vorhaben eine mobile Applikation prototypisch entwickelt, Schnittstellen zwischen den TOP-Systemen und der zentralen Database werden modelliert und technisch umgesetzt.

Nach Implementierung der Applikation folgt ein mehrstufiger Probebetrieb, anhand dessen das Optimierungspotential und die Wirtschaftlichkeit der entwickelten Lösung erfolgreich bewertet werden kann. Belastbare Erkenntnisse werden von TOP dabei sowohl im Technikeraußendienst, also auch in der Hochverfügbarkeitslogistik ermittelt.

Projektlaufzeit: 01.09.2017 – 31.08.2020

3Dsupply

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, Industrieunternehmen einen barrierefreien, zuverlässigen Zugang zur 3D-Produktion von Ersatzteilen und Komponenten zu verschaffen. Im Projekt 3Dsupply wird ein generisches Referenzmodell für ein hochflexibles Versorgungsnetzwerk für 3D-gedruckte Ersatzteile konzipiert.

Durch die Entwicklung eines integrierten Dienstleistungskonzepts sollen Logistikdienstleister dazu befähigt werden, mit der Einbindung additiver Fertigungsquellen ihr Leistungsspektrum in der Ersatzteillogistik zu erweitern. Im Verbundprojekt wird eine Dienstleistung entwickelt, die sowohl die Beurteilung der Möglichkeit und Sinnhaftigkeit einer additiven Fertigung auf Bauteilebene beinhaltet als auch die Auswahl und Beauftragung geeigneter Produzenten und schließlich die Lieferung der benötigten Teile.

Projektlaufzeit: 01.09.2017 – 31.08.2020

Smart Logistic Grids - Anpassungsfähige multimodale Logistiknetzwerke durch integrierte Logistikplanung und –regelung

Durch die steigende Komplexität der globalen Wertschöpfung und die zunehmende Dynamik auf den Beschaffungs- und Absatzmärkten nimmt die Störanfälligkeit in Logistiknetzwerken zu. Daraus resultieren längere Reaktionszeiten auf ungeplante Ereignisse während gleichzeitig die Anforderungen an Lieferservice und Lieferzeit stetig steigen.

Im Projekt Smart Logistic Grids werden klassische Ansätze der strategischen, taktischen und operativen Logistikplanung und -steuerung um ein integriertes Modell erweitert, das nicht nur Kostenaspekte, sondern auch Gesichtspunkte der Ressourceneffizienz und möglicher Risiken durch Umwelteinflüsse berücksichtigt. Es wird ein so genannter Supply Chain Operations Room entwickelt, der auf Basis von Prozess- und Umweltereignissen Handlungsalternativen ableitet und ganzheitlich bewertet. Die Steuerung wird zur Regelung. So kann die Planung und Regelung anpassungsfähiger globaler Logistiknetzwerke verbessert werden. Eine globale Supply Chain Event Cloud dient dabei als Grundlage für die Verarbeitung von Echtzeitinformationen. Der Schwerpunkt liegt auf der Planung und Regelung multimodaler Logistiknetzwerke zur ressourceneffizienten Ausnutzung vorhandener Kapazitäten.

Projektlaufzeit: 01.04.2013 - 31.12.2015

MSCO - Maintenance Supply Chain Optimisation

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, Industrieunternehmen einen barrierefreien, zuverlässigen Zugang zur 3D-Produktion von Ersatzteilen und Komponenten zu verschaffen. Im Projekt 3Dsupply wird ein generisches Referenzmodell für ein hochflexibles Versorgungsnetzwerk für 3D-gedruckte Ersatzteile konzipiert.

Durch die Entwicklung eines integrierten Dienstleistungskonzepts sollen Logistikdienstleister dazu befähigt werden, mit der Einbindung additiver Fertigungsquellen ihr Leistungsspektrum in der Ersatzteillogistik zu erweitern. Im Verbundprojekt wird eine Dienstleistung entwickelt, die sowohl die Beurteilung der Möglichkeit und Sinnhaftigkeit einer additiven Fertigung auf Bauteilebene beinhaltet als auch die Auswahl und Beauftragung geeigneter Produzenten und schließlich die Lieferung der benötigten Teile.

Infolge eines umfassenden Strategiewechsels innerhalb der anlagenbezogenen Instandhaltung (IH) hat die Anzahl an planbaren Maßnahmen deutlich zugenommen und wird weiter anwachsen. Diese höhere Planbarkeit ermöglicht bei der Vorbereitung von Instandhaltungstätigkeiten eine bedarfsbezogene Bestellung nahezu aller Ersatzteile.

Das Outsourcing des Ersatzteilmanagements (ETM) zur Lagerbestands- und Beschaffungskostenminimierung ist nun nicht mehr allein für Ersatzteile mit geringem Einkaufswert (Schrauben, Dichtungen, Filter, usw.) möglich und wirtschaftlich. Auch die Bewirtschaftung i.S. der Anlagenverfügbarkeit kritischer Bauteile kann zur Kostensenkung auf Seiten des Anlagenbetreibers an externe Dienstleister vergeben werden. Die Entwicklung zu mehr Outsourcing hat unmittelbare Folgen auf das Güterverkehrsaufkommen im Bereich des ETM. Die Palette der fremd bewirtschafteten Ersatzteile nimmt ebenso zu wie die Anzahl an Bestellungen. Dies führt zu einem wachsenden Transportaufkommen bei abnehmenden Losgrößen, da das nachgefragte Ersatzteilsortiment durch eine höhere Anzahl von Lieferanten abgedeckt werden muss und derzeit keine ausreichende Bündelung der Logistikleistungen in diesem Segment erfolgt.

Ziel des Projektes MSCO war die Entwicklung eines Logistikkonzeptes und eines darauf aufbauenden Dienstleistungsangebotes für ein bedarfsgerechtes und verkehrsoptimiertes ETM in der Instandhaltung. Dies wurde unter Gewährleistung des Servicegrades mittels einer Kooperationsform zwischen allen am Geschäftsprozess Beteiligten verkehrs- und kostenreduzierende Auswirkungen in der Transport- und Lieferkette erzielt.

Projektlaufzeit: 01.08.2007 – 31.10.2010

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen